Kursteilnehmer werden zu Clowns ausgebildet

kinzigtalKarlshagenBAD ORB „Clown/Clownin im Altenheim“: Mit dem ersten Kursabschnitt begann im Bad Orber evangelischen Bildungszentrum (EBZ) eine in Deutschland bislang einmalige Langzeitfortbildung.

Sie soll beruflich und ehrenamtlich Interessierte darauf vorbereiten, in eine besondere Form des Kontaktes mit alten Menschen zu treten. Einmalig ist auch die enge Einbindung von Glauben und Theologie. (…) Dr. Gisela Matthiae, Theologin und Clownin aus Gelnhausen, Gabi Erne, Clownin im Altenheim in Kirchheim, und die EBZ-Leiterin, Pfarrerin Annegret Zander, leiten die Kurse. Die jüngste Teilnehmerin ist 26 – die älteste zählt 73 Lenze. (…)

„Es ist richtig gut losgegangen“, freut sich Annegret Zander nach dem ersten Abschnitt und Gisela Matthiae fügt hinzu: „Die schmeißen sich richtig rein und trauen sich.“ Und im Haus ist pralles Leben, wenn fast 20 Rotbenaste mit „Spaß an de‘ Freud‘“ durch den Saal stürmen oder „touristisch unterwegs“ sind, um bestimmte Situationen zu mimen oder als „leidende Clowns“ ihr Bestes zu geben. „Bei Clowns hat es immer damit zu tun, dass nicht alles glatt geht. Ein Clown ist nicht perfekt. Vieles geht ihm daneben. Er scheitert, ist erstaunt und versucht es immer wieder“, erklären die Pfarrerinnen Zander und Matthiae. In der späteren Praxis erfahren die Clowns in den Altenheimen in Vorgesprächen etwas über den biographischen Hintergrund und die Lebenserinnerungen der Senioren, um sich darauf vorzubereiten. (…)
Elsbeth Ziegler

www.fuldaerzeitung.de