Eine Clownin mit göttlichem Segen

2011 suedwestStuttgart. Ariella Pavoni ist eine "Clownin mit göttlichem Segen". Auflösung des Rätsels: Bei der Fortbildung "Clownerie in Kirche und Gemeinde" lernen die Teilnehmer in andere Rollen zu schlüpfen. (…)

Die Kirche mit clowneskem Humor zu beleben und zu hinterfragen - dieses Ziel hat die Fortbildung "Clownerie in Kirche und Gemeinde". Ariella Pavoni ist mit einigen anderen Teilnehmern inmitten der Fortbildungsphase. Die Theologin und Clownin, Gisela Matthiae, Pfarrerin der Württembergischen Landeskirche, hat diese Langzeitfortbildung in Kirchenclownerie konzipiert und leitet sie. (…) "Dieses außergewöhnliche Angebot richtet sich an ehren- und hauptamtlich Beschäftigte im Pfarramt, in Krankenhäusern, Schulen, in sozialen Einrichtungen und in der Bildungsarbeit, die das clowneske Staunen und Stolpern für ihre Arbeit entdecken wollen", sagt Ariella Pavoni, Referentin der EFW. (…) Auseinandersetzungen mit theologischen Fragen wie Humor in der Bibel, Heilige Narren, Gottesvorstellungen, Komik und Glaube gehören ebenso dazu, wie das Üben clownesker Spielmethoden: Bewegung, Ausdruck, Haltung,
Darstellungsformen, Spielfähigkeit. (…)

Wenn das Publikum darüber lache, dann lache es meist über sich selbst. "Gerade in der Kirche ist es wichtig, Liturgie und Leben zu verbinden." Clowneske Seiten an sich selbst zu finden und eine eigene Clownsfigur zu entwickeln sei nicht ganz einfach gewesen, gibt Pavoni zu. "Wir arbeiten mit den Mitteln von Clowntheater und Theaterimprovisation." Ein Regiebuch gibt es nicht. Auftritte in Gottesdiensten hatten die Clowns bisher noch nicht, da die Ausbildung erst im September abgeschlossen sein wird. Aber es gäbe schon zahlreiche Anfragen, so Pavoni.
Marcus Mockler (epd)

Südwest Presse

zurück zur Übersicht